Liebe Musikfreunde,

Mit Freude dürfen wir Sie auf folgende musikalische Termine hinweisen.
Bei all diesen Konzerten hören Sie FAZIOLI Konzertinstrumente, geliefert und betreut durch G.I.STINGL. Weitere Informationen und Aktuelles finden Sie stets unter AKTUELLES.

Beethoven Philharmonie Baden - Virtuosissime


Wenn Karin und Doris Adam gemeinsam konzertieren, ist es gewiss keine Übertreibung, von Virtuosinnen im Superlativ zu sprechen.
So ist es auch beinahe selbstverständlich, dass einer der bedeutendsten österreichischen Komponisten unserer Zeit, Richard Dünser, ein höchst virtuoses Doppelkonzert für die beiden Publikumslieblinge geschrieben hat. Mit Ravels Tzigane steht ein ungemein wirkungsvolles Bravourstück auf dem Programm, während Schuberts 3. Sinfonie und Weber’s Konzertstück Höhepunkte der deutschen Frühromantik bilden.

Termin: Di 13.11.2018, 19:30
Spielort: Casino Baden (Kaiser Franz Ring 1, 2500 Baden bei Wien)

Interpreten:
Karin Adam, Violine
Doris Adam, Klavier
Thomas Rösner, Dirigent

Programm:
R. Dünser: Doppelkonzert für Violine, Klavier und Orchester
M. Ravel: Tzigane
C. M. v. Weber: Konzertstück f-Moll, op. 79
F. Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur, D 200

Konzertflügel: FAZIOLI F278, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere
Weitere Informationen und Reservierung unter: casinos.at


Schubert Gesellschaft Wien: "Der Tod und das Mädchen"

Lieder, Tänze und Klavierstücke am Vorabend zu Schuberts Todestag

Termin: Sonntag, 18.11.2018, 19:00
Spielort: Altes Rathaus Wien, Bank Austria Salon, Wipplingerstraße 8, 1. Stock, 1010 Wien

Interpreten:
Cornelia Voglmayr – Tanz und Choreographie
Matthias Helm – Bariton
Eduard Kutrowatz – Klavier, Konzept und Gesamtleitung

Programm:
Die Tänzerin und Choreographin Cornelia Voglmayr, der Bariton Matthias Helm und der Pianist Eduard Kutrowatz nähern sich am Vorabend zu Schuberts Todestag dem Thema „Tod“.

Ausgangspunkt und Schluss des Abends ist Schuberts Lied „Der Tod und das Mädchen“.
Aber auch Lieder wie „Der Jüngling und der Tod“, „Der Jüngling auf dem Hügel“, „Thekla (Eine Geisterstimme)“ oder Liszts Bearbeitung des Schubert’schen „Leiermanns“ aus seiner Winterreise dürfen in diesem Programm nicht fehlen. Cornelia Voglmayr nützt den gesamten Raum des Konzertsaales um diesem sensiblen, für jeden Menschen unausweichlichen Thema und dem Publikum im wahrsten Sinne des Wortes hautnah zu begegnen.

Konzertflügel: FAZIOLI F212, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Eintritt: € 28,00
(50 % Ermäßigung für Mitglieder der Schubert-Gesellschaft, Schüler und Studenten)

Weitere Informationen und Reservierung unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fa. G.I.Stingl, Tel. 01/587 86 24
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.schubertgesellschaft.at


Wiener Akademische Philharmonie & Ketevan Sepashvili

Jubiläumskonzert zum 30-jährige Bestehen. Es spannt sich ein Bogen beginnend bei einer Auftragskomposition von Linus Köhring über Rachmaninoffs zweites Klavierkonzert bis zur Symphonie fantastique von Berlioz.

Termin: So, 25.11.2018, 19:30
Spielort: Musikverein Wien, Großer Saal (Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien)

Interpreten:
Wiener Akademische Philharmonie
Vinzenz Praxmarer, Dirigent
Ketevan Sepashvili, Klavier

Programm:
Linus Köhring, Freiheit
Sergej Wassiljewitsch Rachmaninow. Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 c-Moll, op. 18
Hector Berlioz Symphonie fantastique, op. 14, „Episode de la vie d’un artiste“

Konzertflügel: FAZIOLI F278, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Weitere Informationen und Reservierung unter:
https://www.musikverein.at/konzert/eventid/37530

 

Classic EtCetera

Termin: Mittwoch, 28.11.2018, 19:30
Spielort: Altes Rathaus Wien, Bank Austria Salon, Wipplingerstraße 8, 1. Stock, 1010 Wien

Interpreten:
Elena Denisova, Violine
Alexei Kornienko, Klavier

Programm:
Wolfgang A. Mozart (1756–1791): Sonate für Violine und Klavier G-Dur KV 379
Joseph Haydn (1732–1809): Sonate c-Moll für Klavier Hob.XVI:20
Fritz Kreisler (1875–1962): Drei Wiener Walzer
Niccolò Paganini (1782–1840):
Cantabile D-Dur für Violine und Klavier
Campanella h-Moll für Violine und Klavier

Konzertflügel: FAZIOLI F212, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Weitere Informationen und Reservierung unter:
Reservierung erfolgt nach Zusage per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Eintrittskarte (€ 20,–) in Form des Abendprogramms wird vor Ort überreicht

 

Porgy & Bess

Mehr als die Hälfte seines Bestehens verbindet das Porgy & Bess mit G.I.STINGL Klaviere ein wundervolles Instrument: Ein FAZIOLI F278 Konzertflügel, geliefert 2006 durch unser Haus.
In den gut über 3.000 Konzerten seither hat dieser Flügel in der Jazzwelt viele Freunde gewonnen.

Weitere Informationen unter: http://www.porgy.at

David Helbock's Random/Control (Wiener Präsentation)

Termin: So, 02.12.2018. 20:30
Spielort: PORGY & BESS (Riemergasse 11, 1010 Wien)

Interpreten:
David Helbock: piano, inside piano, electronics, toy piano, melodica, percussion
Johannes Bär: trumpet, piccolo trumpet, fluegelhorn, sousaphone, tuba, alphorn, beatbox, didgeridoo, electronics, percussion
Andreas Broger: soprano, tenor saxophone, clarinet, bass clarinet, flute, recorder, fluegelhorn, percussion

Programm:
Mehr als zwei Dutzend Instrumente auf der Bühne, aber nur drei Musiker: David Helbock beschränkt sich weitgehend auf solche mit Tasten. Vogelwild die beiden unter anderem am Salzburger Mozarteum ausgebildeten Bläser. Johannes Bär ist fürs Blech zuständig, von Trompete über Bassflügelhorn bis zu hin zu Alphorn und Tuba. Andreas Broger spielt die Holzblasinstrumente: Saxophone, Klarinetten, Flöte.

Für die aktuelle CD, die im Herbst 18 beim renommierten Label ACT Music erschienen ist, hat sich David Helbock bei seinen Lieblingsjazzpianisten bedient und immer deren bekanntestes Stück arrangiert. So erklingen spannende, groovige neue Versionen von Watermelon Man (Herbie Hancock) oder Bolivia (Cedar Walton) aber auch ruhige, die Seele ansprechende Stücke wie My Song (Keith Jarrett) und viele andere.

Konzertflügel: FAZIOLI F278 (seit über 10 Jahren im Einsatz)

Weitere Informationen und Reservierung unter: http://www.porgy.at/events/8803/

 

Madeleine Peyroux 'Anthem'

Termin: Sa, 08.12.2018. 20:30
Spielort: PORGY & BESS (Riemergasse 11, 1010 Wien)

Interpreten:
Madeleine Peyroux: vocals, guitar
Jon Herington: guitar
Andy Ezrin: keyboards
Paul Frazier: bass
Graham Hawthorne: drums

Programm:
Madeleine Peyroux ist eine der fesselndsten Geschichtenerzählerinnen in der aktuellen Musikszene. Das wissen Fans des jazzigen Singer/Songwriter-Genres nach ihren bisherigen sieben Alben nur zu gut. Genau dort knüpft die Sängerin nun auf ihrem am 31. August erscheinenden neuen Werk "Anthem" mit ihrem langjährigen Produzenten Larry Klein und einer handverlesenen Gruppe anderer Songwriting-Kollegen (Patrick Warren, Brian MacLeod und David Baerwald) wieder an. Als Vorgeschmack auf das Album, das die Protagonistin selbst als ihr "bisher größtes Projekt" bezeichnet, gibt es nun einen amüsanten Video-Clip zur ersten Single "On My Own", in dem Peyroux mit Charme und Witz glänzt und die Hörer zudem mit neuen Klängen überrascht. (JazzEcho)

Konzertflügel: FAZIOLI F278 (seit über 10 Jahren im Einsatz)

Weitere Informationen und Reservierung unter: http://www.porgy.at/events/8901/

Con Brio - "248 Jahre Beethoven"

Eine Musikreihe, kuratiert vom Pianisten Petar Klasan

Termin: Sonntag, 16.12.2018, 19:00
Spielort: Altes Rathaus Wien, Bank Austria Salon, Wipplingerstraße 8, 1. Stock, 1010 Wien

Interpreten: Petar Klasan, Klavier + Gäste

Programm: tba
Genau zu L. v. Beethovens Geburtstag zelebriert Petar Klasan - natürlich mit Beethoven.

Konzertflügel: FAZIOLI F212, geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Weitere Informationen und Reservierung unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.facebook.com/pg/klasanpetar/events/

Frisch im unserem Salon eingetroffen, fertig aufgebaut und spielbereit: der neue KAWAI Novus NV 10 Hybridflügel:

  • Novus-002
  • Novus-007

Mehr Details zu diesem spannenden Instrument unter: KAWAI NOVUS

SCHUBERT GESELLSCHAFT WIEN-LICHENTAL

Termin: Sonntag, 18.November 2018, 19:00 Uhr

Spielort: Bank Austria Salon im Alten Rathaus (1010 Wien, Wipplingerstraße 8)

Interpreten:
Cornelia Voglmayr - Tanz und Choreographie
Matthias Helm - Bariton
Eduard Kutrowatz - Klavier, Konzept und Gesamtleitung

Programm:
Lieder, Tänze und Klavierstücke.

Ausgehend von Schuberts „Der Tod und das Mädchen“ wird das Thema „Tod“ am Vorabend des 190. Todestages von Franz Schubert neu beleuchtet.

F. Schubert:
- Der Tod und das Mädchen
- Der Jüngling auf dem Hügel
- Der Jüngling und der Tod
- Das Wirtshaus
- Todesmusik
- Trockne Blumen
- Des Baches Wiegenlied
- u.a.

Schubert/Liszt:
- Der Leiermann (für Klavier Solo)
- Meeresstille (für Klavier Solo)

F. Schubert
- aus Ländler D 760 und D 366

Eintritt: € 28.-
(50% Ermäßigung für Mitglieder der Schubert-Gesellschaft,
Schüler und Studenten)

Konzertflügel: FAZIOLI - Geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Kartenreservierung (Freie Platzwahl):
Tel. (01) 587 86 24 / Fa.G.I.Stingl
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiter Informationen unter: http://www.schubertgesellschaft.at/schuberttage.htm

 

Termin: Samstag, 20. Oktober, 2018, 19.00 Uhr
Spielort: Musikverein Wien, Gläserner Saal (Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien)

Programm:
Heiteres von Bühnen- und Konzertpodien rezitiert von Peter Matić
Franz Schubert: "Forellenquintett" in A-Dur, D 667
mit anschließendem Sektempfang

Interpreten:
Christian Altenburger, Violine
Thomas Selditz, Viola
Franz Bartolomey, Violoncello
Herbert Mayr, Kontrabass
Jasminka Stančul, Klavier

Weitere Informationen und Reservierung unter: Musikverein Wien

Konzertflügel: FAZIOLI - Geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Termine: 13.10.2018 und 14.10.2018, 19:30
Spielort: Musikverein Wien, Großer Saal (Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien)



Programm:
Hector Berlioz: Romeo und Julia, op. 17 - Ausschnitte
Maurice Ravel: Konzert für Klavier und Orchester G-Dur
César Franck: Symphonie d-Moll

Interpreten:
Wiener Symphoniker
Bertrand de Billy, Dirigent
Jasminka Stančul, Klavier

Weitere Informationen und Reservierung unter:

https://www.musikverein.at/konzert/eventid/36634 (13.10.)
https://www.musikverein.at/konzert/eventid/36633 (14.10)

Konzertflügel: FAZIOLI - Geliefert und betreut durch G.I.STINGL Klaviere

Newsletter

Kontakt

Wiedner Hauptstraße 18, 1. Stock, 1040 Wien
Telefon: +43 1 587 86 24, Telefax: +43 1 587 86 24 15

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 09:30 - 17:30, Samstag: 09:30 - 12:00

Kontakt E-Mail